Die etwas anderen Weihnachtskarten

a5

Hallo liebe Live every Moment-Leser, ich bin Celine vom Blog Sur la lune und darf euch heute meinen Gastpost zeigen. Ich blogge über alles, was mir durch den Kopf geht oder mir den Kopf verdreht. Vor allem aber schlägt mein Herz für Selbstgemachtes, deshalb möchte ich euch heute in meinem Post zeigen, wie ihr schöne und etwas andere Weihnachtskarten basteln könnt. Die Inspiration habe ich mir auf Pinterest geholt, da gibt es wirklich viele tolle weihnachtliche Ideen. Meine Pinwände und weihnachtliche Anregungen findet ihr hier.

Ihr braucht:

• farbigen Karton
• Servietten
• Schere
• Nähmaschine
• Klebeband

apage

1) Als erstes zieht ihr die dünnen weißen Schichten der Serviette ab und versucht dabei, beide Schichten so gut es geht zusammen zu lassen. Wenn ihr das gemacht habt, faltet ihr sie wieder in die Ausgangsform zurück. Ihr könnt natürlich auch gleich weiße Servietten verwenden, dann ist der ein wenig Aufwand geringer. Wer aber so wie ich nur farbige Exemplare zu Hause hat, muss ein bisschen mehr Fummelarbeit leisten.

2) Nun nehmt ihr die geschlossene Seite der Serviette und schneidet die Hälfte der Form aus, die ihr haben möchtet. Das funktioniert genauso wie bei den Papierdeckchen, die man als kleines Kind gebastelt hat. Der Kreis soll übrigens eine Weihachtskugel darstellen. Ihr könnt aber auch Eiskristalle, Tannenbäume oder andere Formen ausschneiden.

3) Für die Weihnachtskugel habe ich zwei mal denselben Kreis ausgeschnitten, damit mehr Volumen entsteht und die Kugel etwas bauschiger ist.

4) Nun legt ihr die beiden Kreise ineinander und platziert die Form in die Mitte des Kartons. Nun könnt ihr die Servietten vorsichtig fest nähen. Wenn ihr wollt, könnt ihr hierbei farbliche Akzente mit dem Garn setzen. Ich habe mich für die schlichtere Variante, einem Grauton, entschieden.

5) Die abstehenden Fäden werden verknotet – also schön etwas länger lassen – und anschließend mit Klebeband auf der Rückseite befestigt. Zum Schluss klebt ihr Papier oder Karton in passender Größe darauf. Kleiner Tipp: eine dunkle Rückseite mit weißem Text macht sich sehr gut, wenn ihr euch für die schlichtere Variante entschieden habt.

a3a

Ihr könnt natürlich viel mehr mit Farben arbeiten, als ich es hier getan habe. Aber mir gefällt zur Zeit die schlichte Weihnachtsdekoration am besten, deshalb habe ich die Karten in den Farben schwarz, grau und weiß gehalten. Allerdings könnte ein Karton in hellem blau oder rosa sicher auch sehr gut wirken. Oder in weinrot.. Ihr seht, euch sind keine Grenzen gesetzt (;

a1a

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachbasteln!

xoxo, Celine

4 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *